keyvisual.jpg

„Seit der Heldenreise fühle ich mich
zentrierter, mehr bei mir. Auf einmal
erkenne ich Dinge, die ich vorher
nicht gesehen habe.“
Sophie B.

Aufbau der Ausbildung

Allgemeine Informationen zur Gestalttherapieausbildung

  • Eine Ausbildungsgruppe umfasst mindestens 12 und maximal 18 Teilnehmer*innen.
  • Die Ausbildung Gestalttherapie bieten wir ausschließlich berufsbegleitend an.
  • Alle Lehrveranstaltungen finden im ersten und zweiten Ausbildungsjahr in je acht Modulen statt, in der Regel von Donnerstag bis Sonntag.
  • Im dritten und vierten Ausbildungjahr sind auch längere Module geplant.
  • Einzel-Lehrttherapie, Peergroups sowie das nötige Literaturstudium organisierst Du selbst.
     

Grundausbildung Gestalttherapie: 1. + 2. Ausbildungsjahr

Das Angebot unserer Grundausbildung richtet sich an alle Menschen, die ihre eigenen sozialen und personalen Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen entdecken, erweitern und vertiefen wollen. Ganz selbstverständlich fließen Impulse für die eigene Entwicklung und das eigene Leben mit ein.

In den ersten beiden Jahren liegt der Fokus auf der Selbsterfahrung. Du kannst gestalttherapeutische Methoden und Therapie erleben, durchdringen und verinnerlichen. Die wichtige gestalttherapeutische Haltung wird Dir in ersten Anwendungsübungen immer vertrauter. Zugleich erhälst Du Kenntnis von dahinterstehender Theorie sowie grundlegenden Konzepte und Vorgehensweisen des Gestaltansatzes.

Inhalte:

  • Selbsterfahrungen
  • Grundkonzepte der Gestalttherapie
  • Entwicklung von „basic skills“
  • Stärkung des „Gewahr sein“ und Deiner Präsenz
  • Erarbeitung einer eigenen (Gestalt)Haltung
  • Selbstregulation
  • Erweiterung persönlicher Kompetenzen

Weitere Anforderungen für Deinen Abschluss der Grundausbildung:

  • Lehrtherapie, 30h
  • Peer Group, 50h

Nach dem erfolgreichen Abschluß des 2. Jahres, kann die Fortführung der Ausbildung von beiden Seiten neu entschieden werden.
 

Gestalttherapeutische Praxis: 3. Ausbildungsjahr

Im vertiefenden dritten Ausbildungsjahr liegt der Fokus auf konkreter Methodik, eigenem praktischen Üben und Supervision. Du erwirbst Dir das Handwerkszeug und die praktischen Kompetenzen, um in vielfältigen Anwendungsbereichen der Persönlichkeitsentwicklung gestalttherapeutisch zu arbeiten.

Neben der Ausbildung sammelst Du mit mindestens einer eigenen Klient:in eigene Praxiserfahrungen.

Inhalte:

  • Selbsterfahrung
  • Konzepte des gestalttherapeutischen Ansatzes
  • Stärken der persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten in der Begleitung
  • Supervision
  • Interaktives Coaching
  • weitere Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • Arbeit mit mindestens einer/m ersten Klient:in, die als Supervisionsfall miteingebracht werden kann

Weitere Anforderungen für Deinen Abschluss Gestaltberatung:

  • Lehrtherapie, 45h
  • Peer Group, 75h
     

Supervision und Vertiefung: 4. Ausbildungsjahr

Mit dem vierten Ausbildungsjahr machst Du Dich schließlich auf den Weg zur Arbeit als fundiert ausgebildete/r Gestalttherapeut*in für Einzelpersonen oder Gruppen in eigener Praxis. Der Fokus liegt nun gänzlich auf der Begleitung, Beratung und Therapie, dem interaktivem Coaching und der Supervision Deiner Arbeit mit Klient*innen.

Inhalte in verschiedenen Intensivmodulen:

  • Arbeit mit spezifischen Persönlichkeitsstrukturen und Kontaktangeboten
  • Umgang mit Traumata und mörderischer Wut
  • professionelle Begleitung durch tiefe Krisen und existentielle Transformationsprozesse

Wenn Du Dich lieber auf die gestalttherapeutische Arbeit mit Gruppen spezialisieren möchtest, kannst Du als viertes Ausbildungsjahr auch unsere Ausbildung zur Heldenreise-Leitung absolvieren und hierbei nicht nur die Befähigung und Erlaubnis zum Anleiten dieses speziellen Seminars erwerben, sondern auch einen reichen Erfahrungs- und Methodenschatz für eigene Seminarangebote.

Weitere Anforderungen für Deinen Abschluss in Gestalttherapie:

  • Lehrtherapie, 60h
  • Peer Group, 100h
  • Abschlussarbeit

Unter Umständen können Vorerfahrungen in Gestalttherapie im Einzelfall angerechnet werden. Bitte frage in diesem Fall bei uns nach.

Um offiziell therapeutisch zu arbeiten, gibt es in Deutschland die Möglichkeit des Abschlusses Heilpraktiker:in beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Dieser Abschluss kann im Selbststudium mit Prüfung vor einem Gesundheitsamt erworben werden.


>> weiter zu den Terminen und Kosten >>