keyvisual.jpg

So wie man erst im Sturze fliegen lernt
Versagen muss, um selbst sich zu besiegen
So schenkt das Leben jedem, der es liebt
In dunkler Stund die Kraft, sich neu zu finden
Zerbrechen muss die alte Welt, damit
Aus tausend Stück ein Ganz sich wieder bildet

Die Heldenreise

Du spürst eine tiefe Sehnsucht in Dir
und Du verdrängst sie immer wieder.
Du ahnst, dass das Leben mehr ist als du lebst,
und Du versinkst wieder im Alltagstrott.
Du willst Deinem inneren Ruf folgen
und Du zweifelst an Dir.
Du hast Dein Ziel klar vor Augen und Du bist bereit zu gehen,
aber Du stehst Dir dabei immer wieder selbst im Weg.

Die Heldenreise ist ein einwöchiges Intensivseminar, in dem es um den Grundkonflikt des menschlichen Daseins geht: um den Widerspruch von Sehnsucht und Sicherheit.

Der menschliche Grundkonflikt

In jedem Menschen steckt ein Teil, der etwas aus seinem Leben machen will, der Veränderung und Weiterentwicklung sucht. Es gibt aber auch einen anderen Teil in uns, der die Bequemlichkeit und die Sicherheit des Vertrauten schätzt, einen Teil, der lieber leidet als anzupacken. Wird dieser Konflikt nicht gelöst, so sind Stillstand, Energielosigkeit und Unzufriedenheit die Folge.

Paul Rebillot hat die Entdeckung gemacht, dass sich der intrapsychische Konflikt zwischen Sehnsucht und Sicherheitsbedürfnis in den Heldenmythen und Übergangsritualen der Menschheit widerspiegelt.

Der Mythos

In (fast) jeder Geschichte, in jedem Mythos, hinter jedem Film verbirgt sich ein geheimnisvoller Zyklus, der in vielen Kulturen und zu allen Zeiten die Grundlage für die Integration von Veränderungen war.

Es ist die Geschichte eines Helden, eines männlichen oder weiblichen Individuums, der einen inneren Ruf vernimmt und zu einer Reise voller Gefahren und Abenteuern aufbricht. Er verlässt sein Zuhause und erfährt auf seinem Weg allerlei Unterstützung. Bei seiner Suche trifft er auch auf den Hüter der Schwelle, sein Gegenüber, der ihn daran hindern will, seine Aufgabe zu finden und zu verwirklichen. Nach der Konfrontation mit dem Hüter der Schwelle und einer Reihe weiterer schwieriger Prüfungen, die oft in dem Erlebnis von Tod und Wiedergeburt gipfeln, kehrt der Held mit neuen Kräften, geheilt oder gewandelt in die Gesellschaft zurück. Er nutzt seine neue Gabe zum Wohle aller.

Deine eigene Geschichte

„Wenn wir immer wieder die gleiche Geschichte in neuen Varianten erleben wollen, liegt das daran, dass wir uns in ihr wieder finden und an ihr teilhaben.“ (Ch. Vogel, Drehbuchautor)

Aus dem Veränderungspotential, das in Märchen, Mythen und Ritualen liegt, hat Paul Rebillot die Heldenreise als ein Seminar für Persönlichkeitsentfaltung entwickelt. In diesem Selbsterfahrungsprozess entdecken die Teilnehmer ihren eigenen, individuellen Mechanismus, wie sie mit Veränderungen in ihrem Leben umgehen. Wenn es später im Leben zu den unweigerlichen Veränderungen kommt, dann weiß der Einzelne, dass der Wechsel einem bestimmten Ablauf folgt. Man fühlt sich nicht mehr bedroht, man hat eine innere Landkarte zur Hand.

weiter>>

 

Die "Heldenreise" ist eine geschützte Marke des Instituts für Gestalt und Erfahrung (IGE). Dieser Markenschutz stellt sicher, dass nur qualifizierte Gestalttherapeuten das Seminar nach hohem Qualitätsstandard anbieten.