keyvisual.jpg

"Du brauchst nicht so sehr
Deinen Weg für das Ziel
wie das Ziel für Deinen Weg."

Selbsterfahrung

"Jenseits aller Vorstellung von richtig und falsch, da ist ein weites Feld. Dort will ich Dir begegnen."
Dschalal ad-Din Rumi (1207-1273)
 

In allen meinen Angeboten geht es um Selbsterfahrung - darum, Dich selbst zu erleben und zu erforschen und immer wieder neu zu entdecken.

Im Alltag haben wir uns meist auf eine handvoll Rollen eingespielt, mit denen wir ganz passabel durch die Welt kommen. Andere Bereiche unserer Persönlichkeit haben wir gelernt "im Griff" zu haben und geben ihnen weniger Raum. Das ist zunächst einmal nichts schlechtes, sondern eine wertvolle Fähigkeit: Sie hilft uns, tragfähige Beziehungen und Berufsleben zu führen.

Und doch steckt in diesen Bereichen oft viel von unserer Lebendigkeit: Spontaner kindischer Blödsinn, der sich für einen Erwachsenen nicht gehört. Unterdrückte Wut, die wir unserem Umfeld nicht zumuten wollen. Tränen, die wir zurückhalten, weil der richtige Moment zum Weinen nicht kommt. Neben den von uns mit einigem Erfolg ausgeübten Rollenmodellen gäbe es noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten, durch die Welt zu gehen. Vielleicht gelassener oder energischer. Vielleicht mitfühlender oder selbstbewusster. Wir spüren solche Impulse in uns immer wieder anklopfen. Nur fällt es uns schwer, diese neuen Möglichkeiten in unserem normalen Umfeld auszuprobieren.

Die Selbsterfahrung bietet einen geschützten Rahmen außerhalb des Alltags, um genau diese "auf Eis gelegten" Anteile Deiner Persönlichkeit besser kennenzulernen. Sie auszuprobieren. Und Dir das Potential, das in ihnen steckt, zugänglich zu machen.

Aus der Komfortzone in die Lernzone

In meinen Seminaren und Einzelsitzungen wirst Du also den eingefahrenen Bereich verlassen und einen Bereich betreten, in dem etwas Neues erfahrbar wird. Nadler & Luckner haben hierzu das sehr anschauliche "Lernzonenmodell" entwickelt:

In der Komfortzone kennst Du Dich aus, verhältst Dich sicher und routiniert - dafür ist es hier auch ein wenig langweilig.

In der Lernzone wartet das Neue, das von Dir ungewohnte Handlungen verlangt. Neugier und Vorsicht halten sich hier die Waage.

In der Panikzone schließlich liegen Erfahrungen, die eine Nummer zu groß für Dich sind, Dich überfordern und zu Frustration, Angst und Rückzug führen.

Unternimmst Du Ausflüge in Deine Lernzone, so machst Du sie Dir immer mehr vertraut. Erfahrungen, die früher noch Lernzone waren, gehören irgendwann ganz selbstverständlich zu Deiner Komfortzone. Dadurch weitet sich zugleich Dein Horizont und mit ihm Deine Lernzone - Du traust Dich an Neues, das Dir früher zu heftig gewesen wäre. Dagegen wird Deine Panikzone immer kleiner, Du wirst somit insgesamt selbstbewusster.

Bei meinen Angeboten hast Du stets selbst in der Hand, wie weit Du Dich aus Deiner sicheren Komfortzone heraus wagst in den spannenden Bereich der neuen Erfahrungen.
 

Meine Arbeitsgrundlage hierfür ist die Gestalttherapie >>

 

 

Fotos auf dieser Seite: Jessica Truscott, faestock.deviantart.com